Kürbiscremesuppe

Kalt, Nass, Grau – Manchmal zeigt sich das Wetter von seiner miesesten Seite – was gibt es da besseres als sich zuhause auf die Couch zu Kuscheln mit einer Portion Kaiserschmarrn und selbstgemachtem Apfelmus? Die Österreicher wissen halt, wie man genießt.

    Zutaten für das Apfelmus

    • 1kg Äpfel
    • 100ml Wasser
    • Saft einer halben Zitrone
    • Zimtstange oder Zimt, evtl. Nelken oder Nelkenpulver
    • Je nach Geschmack evtl. Zucker oder Süßungsmittel eurer Wahl z.B. Stevia

    Zutaten für den Kaiserschmarrn

    • 50g Rosinen
    • Apfel- oder Orangensaft
    • 30g Eiweißersatzpulver
    • 210ml Sprudelwasser
    • 170g Mehl
    • 1 Päckchen Vanillezucker – ich nehme am liebsten den echten vom Doc 
    • 100g braunen Zucker
    • 250ml Sojamilch (oder eine andere pflanzliche Milchalternative)
    • 30g Eiersatzpulver von Nature
    • Alsan für die Pfanne

    Zubereitung Apfelmus

    1

    Die Äpfel schälen und entkernen (Außer ihr habt eine flotte Lotte, dann könnt ihr die Äpfel mit Schale kochen) und in kleine Stücke schneiden.

    2

    In Einem Topf Apfel, Wasser und Zitronensaft und auf Wunsch Nelken & Zimtstange zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

    3

    Zimtstange und Nelken entfernen. Dann entweder grob zerstampfen für Kompott oder fein pürieren für Apfelmus. Mit Zimt/Nelkengewürz/Zucker abschmecken.Du kannst auch gleich mehr davon machen und es noch heiß in sterilisierte Gläser einfüllen und diese sofort verschließen. So Hält es sich einige Monate. Du kannst die Gläser aber auch noch mal in einem großen Topf im Wasser kochen ca. 30 Minuten lang, dann hält es sich ein Jahr.

    Zubereitung Kaiserschmarrn

    4

    50g Rosinen in etwas apfel- oder Orangensaft einweichen.

    5

    Das Eiweiß-Ersatzpulver (ich habe die besten Ergebnisse mit der Firma natura erzielt, wenn ihr das Produkt von einer anderen Firma nehmt, achtet auf die Mengenangaben auf der Packung) mit dem Sprudelwasser 5-10 Minuten in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät steif schlagen. Den Eischnee umfüllen und beiseite stellen.

    6

    Die Restlichen Zutaten (außer der Alsan) gut verrühren. Zum Schluss den „Ei“Schnee zur Teigmasse geben und vorsichtig unterheben.

    7

    Anschließend etwas Alsan in eine große beschichtete Pfanne geben, die Hälfte des Teiges darin backen und zwar auf niedriger Stufe mit viel Geduld, das ist wichtig damit er nicht außen zu dunkel wird, bevor er innen durch wird. . Zunächst die Eine Seite backen lassen bis er wirklich gut zu wenden geht.

    8

    Dann die andere Seite noch schön goldgelb werden lassen und zum Schluss mit zwei Teigschabern oder Löffel in kleine Teile Zerrupfen. Die Rosinen entweder noch in den Teig streuen oder zum Schluss mit in die Pfanne geben.

    9

    Mit der zweiten Hälfte genauso verfahren. Puderzucker darüber Streuen und noch warm mit Apfelmus servieren.

    Vorbereitung: 15 Minuten

    Kochzeit: 30 Minuten

    Gesamt: 45 Minuten

    Ergibt: 2 Portionen

    Nach oben